Microsoft schließt Sicherheitslücken in Windows und Internet Explorer 10

Microsoft schließt Sicherheitslücken in Windows und Internet Explorer 10

Microsoft schließt gleich 18 Sicherheitslücken im Internet Explorer 10. Darunter befindet sich auch eine Schwachstelle, die seit Mitte Februar bekannt ist. Angreifern war es gelungen, Dateien auf betroffenen Rechnern auszuführen. Auch für das Betriebssystem Windows hat der Softwarehersteller Sicherheitsupdates herausgegeben.

Insgesamt hat Microsoft fünf Updates veröffentlicht, von denen zwei nach eigenen Angaben kritisch sind. Drei Aktualisierungen erhalten die Einstufung wichtig. Neben der Sicherheitslücke im Internet Explorer 10 behebt Microsoft ein Problem im Multimedia-Framework DirectShow von Windows. Auch hier konnte Schadsoftware mithilfe von manipulierten Bildern auf betroffene Rechner eingeschleust werden. Die verbleibenden Sicherheitsupdates beheben ebenfalls Möglichkeiten zur Umgehung von Sicherheitsfunktionen in Windows und Silverlight.

Bei den Aktualisierungen handelt es sich um die monatlichen Sicherheitsupdates von Microsoft.

Downloads

Passende Artikel

Quelle: Microsoft Security TechCenter

  • Link Kopiert!
Kommentare laden